Gerd Kühr "Paradiese" (UA) - Oper Leipzig

Premiere

Friederike - Julia Sophie Wagner
Marie - Christiane Döcker
Anna - Magdalena Hinterdobler
Albert - Mathias Hausmann

Samstag @ 19:00

Leipzig

Buy Tickets

Venue Info

Address
Oper Leipzig Leipzig

Musikalische Leitung Ulf Schirmer,
Inszenierung Barbora Horáková Joly,
Choreinstudierung Thomas Eitler-de Lint,
Dramaturgie Christian Geltinger,
Opernchor,
Gewandhausorchester

Uraufführung | Oper in vier Akten | Text von Hans-Ulrich Treichel | Kompositionsauftrag der Oper Leipzig, gefördert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung | In deutscher Sprache mit Übertiteln

Kompositionsauftrag der Oper Leipzig, gefördert durch die Ernst von Siemens Musikstiftung

Die Oper erzählt die Initiationsgeschichte eines ­jungen Mannes namens Albert vor dem Hintergrund der deutsch-deutschen Geschichte. Schauplatz ist die Stadt Berlin. Paradigmatisch für die einzelnen Stadien, die uns ins Westberlin der 70er Jahre, in eine mythologische Zeit auf dem deutsch-deutschen Niemandsland der Pfaueninsel, in die Westberliner Theaterszene der Vorwendezeit und schließlich in die Jahre nach der Wende führen, stehen vier Frauenfiguren: Lise, Studentin der Politologie, Friederike, Studentin der Zahnmedizin, Marie, Schauspielerin, und Anna, eine junge Frau aus Ostberlin.
»Die Musik ist ein stetig strömender Fluss inmitten des unsicheren Netzes von Zeit und Ort. Sie gibt Stabilität, verschafft Kontinuität und stellt dadurch in gewissem Sinne eine Art Zeitlosigkeit her.« So beschreibt der Komponist Gerd Kühr die Musik zu seiner Uraufführung nach einem Libretto des Schriftstellers Hans-Ulrich Treichel, der unter anderem als Librettist für Hans Werner Henze gearbeitet hat. Insofern ist die Musik auch gewissermaßen der rote Faden durch die vieraktige Oper, in der die Gegenwart und Vergangenheit der Stadt Berlin in teils zeitgeschichtlich-­realistisch, teils psychedelisch-surreal erzählten Szenen ineinanderfließen.