J.S. Bach/Thomas Kunst: "ET LUX."

Prof. Dr. med. Ingo Bechmann (Kurzvortrag),
Julia Sophie Wagner (Sopran),
Elvira Bill (Alt),
Daniel Johannsen (Tenor),
Matthias Winckhler (Bass),
Eroica Berlin, Leitung: Jakob Lehmann

Sunday @ 14:00

Leipzig

Buy Tickets

Venue Info

Address
Institut für Anatomie, Hörsaal
Leipzig
Requiem für Vokalquartett und Kammerorchester
J. S. Bach: Et Lux, (Pasticcio aus Kantatensätzen von J. S. Bach), Text: Thomas Kunst (*1965), Konzept und Adaption: Julia Sophie Wagner und Jakob Lehmann
In vielen geistlichen Werken von Johann Sebastian Bach wird der Tod thematisiert, ein Requiem hat der Thomaskantor jedoch nicht komponiert. Dies brachte die Sopranistin Julia Sophie Wagner und den Dirigenten Jakob Lehmann auf die Idee, aus Einzelsätzen von Bach-Kantaten mittels Parodietechnik ein modernes Requiem zusammenzustellen. Der Leipziger Schriftsteller Thomas Kunst hat dafür neue, zeitgemäße Texte gedichtet, die der unveränderten Bach-Musik unterlegt wurden. Entstanden ist ein hochaktuelles Werk, das nach der Erstaufführung bei den Thüringer Bachwochen 2022 nun auch in Leipzig zu erleben ist – im Hörsaal des Anatomischen Instituts, dort, wo 1894 die exhumierten Gebeine Bachs untersucht wurden. Der heutige Institutsleiter wird zu Beginn des Konzertes den damals angefertigten Gipsabdruck von Bachs Schädel analysieren.